Kleine Yin Yoga Sequenz für die Leber

Eine kleine Yin Yoga Sequenz für die Leber- das Organ steht für Frühling passt doch oder?

Wenn einem mal eine Laus über die Leber läuft

In so einer Hocke – kann es wirklich recht gemütlich sein

dann sagt man gibt es Ärger, kommt ja auch darauf an, ob sie das mit Pantoffeln macht oder die Cowboystiefel mit Sporen nimmt. Also da läuft sie erst mal drüber, und läuft nochmal zurück weil sie ihren Schirm vergessen hat, da sie heute noch Richtung Blase wollte, und da braucht man eben einen Regenschirm. Eigentlich ärgert sich jetzt die Laus, weil sie den Weg zwei Mal machen muss, und die Leber so groß ist. Und weil sie sich ärgert stampft sie da ganz schön drüber.

Mensch ärgere dich nicht

Aber was ist, wenn wir lernen mit dieser Energie die sich da aufstaut und die Leitungen mit diesem z.B. Ärger verstopft, wenn wir also lernen, durch gezielte Yin Yogahaltungen in diesem Fall,  diese Energie in den Fluss zu bringen und auch behalten. Unsere Leber ist einzigartig, und ein sehr kostbares und geduldiges Organ, sie wehrt sich eigentlich erst wenn es schon fast zu spät ist. Sie ist das Zentrale Organ des Stoffwechsels, sie baut Giftstoffe ab, speichert Glykogen und Vitamine, produziert Gallenflüssigkeit und wichtige Proteine.  Sie wird auch als „Entgiftungsorgan“ bezeichnet.

 

Kurz mal am Rande

Der Name Yin Yoga lässt einen schon ahnen, dass es vielleicht etwas mit Meridianen zu tun hat. Das sind sogenannte Energiekanäle durch die die Lebensenergie fließt. Es gibt 12 Hauptmeridiane, 6 wirken im Unterkörper Yin (Speicherorgan), 6 im Oberkörper Yang (Hohl-, oder Passageorgan). Jedes Yin hat ein Yang.  Das Yin Yoga arbeitet mit 10 der 12 Hauptmeridianen, das heißt wir haben 5 Pärchen . Jedem Meridianpaar wird ein Element zugeodnet (Speicher/Hohlorgan): Holz Leber/Gallenblase, Feuer Herz/Dünndarm, Erde Milz/Magen, Metall Lunge/Dickdarm, Wasser Nieren/Blase. In der TCM (Traditionelle chinesische Medizin) werden allen Organen, Farben, Emotionen, Vorlieben, Abneigung, etc. zugeordnet und eben Jahreszeiten.

Natürlich ist das alles nicht mit einem kleinen Absatz erklärt, es gibt ganz wunderbare Literatur zur Vertiefung.

Frühjahrsputz beginnt mit Leberpflege

Der Leber/Gallenblase ist die Jahreszeit Frühling zugeordnet und bis zum 20.3. ist es auch nicht mehr gar so lange hin. Der Neubeginn und das Erwachen der Natur stehen hier im Vordergrund. Einige halten auch eine traditionelle 40 tägige Fastenzeit ab dem 1. März ein, die nicht nur der Leber zugutekommt, sondern alle anderen Organe freuen sich auch über eine Entlastung. Das Bedürfnis das Haus oder die Wohnung gründlich zu schrubben, Fenster aufzureißen und eine gründliche Schrankinventur vorzunehmen. Und diesen Frühjahrsputz können wir auch im Yin Yoga praktizieren.

Jetzt kommt der praktische Teil – juhu

Aha, sagt der begeisterte Yin Yogi, ich kann also mit meinen Asanas nicht nur meine Muskeln, Sehnen und Bänder trainieren und stärken, sondern meine Organe auch. Aha sagst du, und möchtest sofort ein begeisterter Yin Yogi werden, na dann mal los.

Ich habe einige Asanas zusammengestellt die du vielleicht ausprobieren möchtest. Verweile 1-5 Minuten (wenn etwas besonders gut tut auch gerne etwas länger) in einer Haltung. Nehme dir gerne Kissen als Sitzunterlage, Decken etc. Die Haltungen werden ohne Druck gehalten, wenn du dich nicht Wohl fühlst, ändere die Haltung oder breche sie ab. Arbeite mit dem Atem, atme tief und gleichmäßig, beobachte den Atem, und wo er hin möchte. Versuche wirklich mit deinem Körper zu arbeiten, da zu sein. Du kannst natürlich auch einfach mal loslassen und ausruhen in einer Haltung, also mehr restoratives Yoga praktizieren. Wenn du kürzlich eine Operation, hattest, oder krank warst halte immer erst Absprache mit dem Arzt.

1. Schmetterling mit Apanmudra (Finger) Daumen,Ring-, und Mittelfinger zusammen
2. Hocke mit Anjalimudra Daumen zw Augenbrauen
3. Glückliches Baby
4. Banane oder Halbmond zu beiden Seiten
5. Liegender Schmetterling
6. Take some rest
7. auf geht´s

Bald werden wir die ersten Yogasequenzen online stellen, dann gibt es mehr davon – versprochen.

Ganz viele Herzliche Grüße

Namasté

Jane

3 Gedanken zu „Kleine Yin Yoga Sequenz für die Leber

  1. Bettina+Tobias

    Hallo, liebe Jane,
    diesen Beitrag finden wir sehr hilfreich und super, bitte mehr davon.
    Die Übungen kennen wir ja, aber eine eigene Reihenfolge, da tut man sich doch manchmal schwer.
    Danke für diesen schönen Beitrag.

    Namaste
    Bettina+Tobias

    1. Bettina+Tobias

      Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

      Hallo, liebe Jane,
      diesen Beitrag finden wir sehr hilfreich und super, bitte mehr davon.
      Die Übungen kennen wir ja, aber eine eigene Reihenfolge, da tut man sich doch manchmal schwer.
      Danke für diesen schönen Beitrag.

      Namaste
      Bettina+Tobias

Schreibe einen Kommentar