Yoga Ausbildung Schnellkurs – der schnelle Weg zum Yogalehrer?

Yoga Ausbildung Schnellkurs – ganz schnell zur Entspannung

Yoga Ausbildung Schnellkurs

Wenn wir im Internet mal so ein wenig forschen, dann finden wir zum Thema Yoga Ausbildung Schnellkurs, sehr viel Information.

Ob es nun:

  • 14 Tage in einem fernen wunderschönen Land,
  • 3 Wochen in den malerischen Bergen,
  • oder ein Wochenendkurs in einem Fitnessstudio ums Eck ist,

die Möglichkeiten sind unendlich und verlockend, da man ganz schnell zum großen Traum kommt.

Aber die eigentliche Frage ist doch:

Wie schnell bist du?

Das hat schon fast etwas Provozierendes, weil man fast den Eindruck bekommen könnte, ich würde das Auffassungsvermögen einer Person infrage stellen.

Nein, gar nicht, ich gehe da tatsächlich von mir aus. Ich bin ein sehr, um nicht zu sagen, extrem langsamer Lerner in manchen Bereichen. Ich war schon immer so und hatte so meine Probleme damit, vor allem in der Schule.

Fastfood – Fast Life – Fast Yoga

Natürlich hat das was sehr Reizvolles im ersten Moment, wenn man liest, Yoga Ausbildung Schnellkurs. In relativ kurzer Zeit ein sehr umfangreiches und so interessantes Gebiet zu erforschen, das ist schon toll.

Aber wer schon versucht hat, mal schnell einen Sprachkurs in 3 Wochen zu machen um damit ungezwungen im Land der Träume zu parlieren, der wird auch schnell gemerkt haben, dass man ganz schön viele Lücken hat.

Spätestens wenn die Einheimischen anfangen die Stirne zu runzeln und einen mit großen Augen ansehen, dann weiß man, da fehlt vielleicht ein bisschen am Füllmaterial um die Worte herum.

Nur zur kleinen Erinnerung, ohne jetzt als Schlauyogischlumpf abgestempelt zu werden ;o). Mit einem Yoga Ausbildung Schnellkurs möchte ich möglichst rasch Yogis dazu bringen ihren Lebensrhythmus runterzuschrauben, um mehr Ruhe und Gelassenheit in ihr Leben zu bringen.

Für wen ist denn dann so ein Yoga Ausbildung Schnellkurs und für wen nicht

Durchaus vorstellbar

Für jemand, der schon lange Yoga praktiziert, sich gut in diesem Bereich auskennt und zum Beispiel eine Praxis hat oder in einer arbeitet, in der Bewegungstherapie angeboten wird, durchaus realistisch.

Think twice

Wenn man grade mit Yoga angefangen hat, nur noch begeistert ist und nichts mehr liebt und diese Liebe teilen möchte. Der hat eine tolle Motivation, kann damit auch viel schaffen, aber es wird wahrscheinlich einfach nicht genügend Zeit sein, um die wundervolle Welt des Yoga komplett zu verstehen.

Denn in folgenden Themenbereichen sollte man mindestens ein Basiswissen haben:

  • Asanas
  • Pranayama, Mudras, Meditation,
  • Pädagogik
  • Anatomie
  • Philosophie

Es empfiehlt sich, sich in Ruhe Gedanken zu machen, gerne stehen wir dir dabei bei Fragen zur Seite.

Das Freeway Team freut sich auf deine Mail

Om om

Jane

Schreibe einen Kommentar