Was bedeutet Pratyahara – und was bewirkt es?

Pratyahara – Definition

Pratyahara – kommt aus dem Sanskrit und bedeutet mal ganz grob übersetzt „Rückzug der Sinne“ oder ein sich Zurücknehmen aus all dem, was so um uns rum ist. Würde man das jetzt mal bildlich Erklären wollen wäre es, als drehe man das Radio ganz leise oder schaltet es komplett aus, um seinen eigenen Herzschlag hören zu wollen. Was bringt es uns also, wenn wir uns mal zurückziehen? Vielleicht verdauen wir, was da alles so täglich an Information auf uns einprasselt, ein Aussortieren, was brauche oder möchte ich und was brauch oder möchte ich nicht, fast
vergleichbar mit einer internen Inventur. Wieder bei sich ankommen und sich entdecken und feststellen das da eine ganze Menge Geschenke in uns Schlummern. Wenn wir also wieder mehr im Innern und in unserer Ruhe ankommen, so klären sich wieder unsere Gedanken und Empfindungen und schenken uns einen tiefen Frieden. Eine Verschnaufpause für die Sinne.

 

Warum fühlen wir uns so gut nach einer Yogastunde und was hat es mit dem Rückzug der Sinne zu tun?

Klar da gibt es eine lange Liste von Antworten, eine davon ist vielleicht weil wir uns eine Auszeit nehmen und die Gedanken reduzieren und uns wieder näher kommen. Vielleicht auch, weil wir uns auf das Wesentliche konzentrieren, die Haltungen die korrekt eingenommen werden, die Atmung die lang und gleichmäßig fließt. Alles hat seinen Platz, seine Ordnung, seine Zeit und den angemessenen Platz und Raum. Also wir sind auf ein paar wenige wichtige Punkte konzentriert – und tatsächlich, wenn wir Yoga praktizieren, dann ist das Außen sehr klein und das Innen ganz groß und das Großartige daran, es fühlt sich gut an :o).  Natürlich ist Yoga nur eine von vielen Türen, die uns die Praxis erleichtern und uns begleiten.

Yoga Studio München

Probiere es doch einfach aus :o), einfach anfangen und üben, üben, üben – kein Geheimnis ;o)), komm doch mal im Be your dream Studio vorbei und yoge mit.
Wir freuen uns über deinen Besuch.
Herzlichst  Jane & Laurent

Schreibe einen Kommentar